Vorsicht bei der iOS-App „Mail“

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, warnt vor der IOS Mail App. Wie bekannt wurde, sollen schwerwiegenden Sicherheitslücken vorhanden sein.

Die iOS-App „Mail“ ist auf allen iOS-Versionen rückwirkend bis iOS 6 von zwei schwerwiegenden Sicherheitslücken betroffen. Angreifern ist es dadurch möglich, durch das Senden einer E-Mail das betreffende iPhone oder iPad zu kompromittieren. Damit ist potentiell das Lesen, Verändern und Löschen von E-Mails möglich. Ob darüber hinaus weitere schädliche Aktivitäten für erfolgreiche Angreifer möglich sind, ist Gegenstand weiterer Prüfungen. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) schätzt diese Schwachstellen als sehr kritisch ein.

Wer sicher gehen will, holt seine E-Mail online ab, über den Webmailer.
Wer sich nun fragt ist die Mail App vom Mac betroffen?

Wer auch da sichergehen will, sollte erstmal die Mails Online abholen. Darüber hinaus aktiviert immer den Gatekeeper.

Veröffentlicht von

Liz

Spielveteran seit der ersten Stunde. Helfende Hände bei Mac Gaming. EA AHQ HERO SEIT DER ERSTEN STUNDE. Immer Kreativ in Dingen wie Fotografie, Basteln, Malen Besucht meine anderen Blogs Rheumatologie, Liz Photoblog